#myspringessentials – Schwalbensweatshirt

Bei meinen Überlegungen zu unserem Projekt #myspringessentials (habt ihr schon Elkes Beitrag diese Woche gelesen? Sehr inspirierend! Außerdem findet ihr dort eine Möglichkeit, euch mit euren Gedanken zu dem Thema zu verlinken.) fiel mir auf, dass mir für viele Looks ein schlichtes helles Basicshirt fehlte. Lange Ärmel sollte es haben und einen halsnahen Ausschnitt, denn wie ich schon hier erwähnt habe, friere ich sehr schnell. Es sollte so chic sein, dass es im Büro unter Blazer oder Strickjacke tragbar ist, aber auch zu Jeans und Freizeitlook was hermachen. Außerdem sollte es zu meinen Farben(Frühlingstyp) passen und meinem Figurtyp (Birne) schmeicheln. Die Vorgaben waren also soweit klar.

basic2basic1

Nun fiel mir vor einigen Wochen im Stoffladen ein Reststück wollweißer Sommersweat in die Hände. Sofort war klar, dass daraus mein neues Frühlings-Lieblings-Basicteil werden würde! Der Sommersweat ist erstens etwas wäremer Als Ausgangsschnitt diente mal wieder die wunderbare Else von schneidernmeistern. Langweilig, ja, aber ich finde ihn einfach perfekt für mich. Ein bisschen verändert habe ich ihn allerdings schon. Erstens habe ich den Uboot-Ausschnitt genommen und etwa zwei Zentimeter weniger breit und dafür eineinhalb Zentimeter tiefer gemacht. Außerdem war mir das fertige Shirt viel zu weit und kastig, weshalb ich mit der Overlock einfach beherzt an beiden Seiten so viel abgenäht habe, bis es schön figurnah saß.

basic3

In der Ärmel- und Gesamtlänge habe ich erst einmal das zugeschnitten, was mein Stoff so hergab. Die Ärmellänge war gleich perfekt und ich habe sie einfach ungesäumt gelassen, so dass sich die Kanten schön einrollen. Die Gesamtlänge war leider viel zu kurz, weil das ohnehin nur 60 cm lange Stoffstück auch noch völlig schief zugeschnitten war! Also habe ich dort einen etwa vier Zentimeter breiten Saum aus dem gleichen Stoff angesetzt. Was zunächst nur als Notlösung gedacht war, gefällt mir nun total gut und gibt dem Shirt einen sportlichen Touch.

basic4

Den Halsausschnitt habe ich mit einem einfachen Streifen des Sommersweats versäubert und das Ganze dann mit der Zwillingsnadel abgesteppt. So ergibt sich eine ordentliche Rollkante, die unter Blazer oder Strickjacke getragen elegant genug für den Büroalltag ist.

basic_detail1

Um dem Shirt als Kombipartner zu Jeans und Freizeitlook das gewisse Etwas zu geben, habe ich aus einem Rest Jeansjersey eine Schwalbe appliziert. Die sieht man überhaupt nicht, wenn ich das Teil mit etwas drüber trage, pur getragen ist es aber nicht ganz so langweilig finde ich.

basic-detail2

So, und jetzt schaffe ich es sogar noch zum RUMS mit meinem neuen Shirt! Mal sehen, was es dort noch so für tolle Dinge gibt…

Liebe Grüße

Lena

 

Advertisements

16 Gedanken zu “#myspringessentials – Schwalbensweatshirt

  1. Astrid schreibt:

    wie schön, die 4. Schwerterin in der heutigen Rums-Runde. An dem Kubus habe ich auch schon Fotos gemacht. Dein Schirt gefällt mir natürlich auch sehr gut.

    Liebe Grüße Astrid

    • lencheninlove schreibt:

      Vielen Dank, liebe Astrid! Wow, so viele sind wir? Ich wohne noch gar nicht lange hier…

  2. nina schreibt:

    I like! Super Shirt und super Location! Im Winter trage ich viel zu viel schwarz, so was schönes, helles ist echt super im grauen Winter. Alles liebe, nina.

    • lencheninlove schreibt:

      Liebe Nina, hab vielen Dank! Mir ist jetzt auch einfach nach Frühling! Genug grauingrau in den letzten Wochen, genug Erkältungen und Frieren, jetzt müssen Wärme, Licht und helle Farben her!

  3. ganzmeinding schreibt:

    Ein superschönes Shirt – schlicht und doch besonders. Das sind immer die besten Lieblingsteile. Daran hast du bestimmt lange Freude! Liebe Grüße von Claudia

    • lencheninlove schreibt:

      Vielen Dank, liebe Claudia! Ja, das hoffe ich auch, dass es ein Alltime-Favorite wird!
      Liebe Grüße Lena

  4. Sandra schreibt:

    Ja! Sehr schön!
    Ich liebe auch schlicht. Und weiß.
    Und ich hoffe noch bei den #myspringessentials mitmachen zu können – so ein tolles Projekt!

    Liebe Grüße
    Sandra

    • lencheninlove schreibt:

      Liebe Sandra, wir würden uns sehr freuen, dich dabei zu haben! Je mehr wir sind, desto besser!
      Liebe Grüße
      Lena

  5. pulsinchen schreibt:

    Es Ist doch nicht langweilig einen für sich perfekten Schnitt zu nähen! Besser geht es doch nicht. Schönes Basic. Ein wollweißes Teil will ich auch noch haben. Liebe Grüße, Elke

    • lencheninlove schreibt:

      Vielen Dank, liebe Elke! Das stimmt, und die Elsen, die ich bislang genäht habe, haben ja auch wenig bis nichts miteinander zu tun! Ich finde fast, dass es die größere Kunst ist, viele tolle verschiedene Teile aus einem Schnitt zu zaubern als immer neue Schnitte zu nähen.
      Liebe Grüße, Lena

    • lencheninlove schreibt:

      Vielen Dank, liebe Kerstin! Wir würden uns sehr freuen, dich dabei zu haben – sei es in Form von Kommentaren, Anregungen oder sogar einem eigenen Beitrag!
      Liebe Grüße,
      Lena

  6. Steffi/herzekleid schreibt:

    Ein tolles Shirt mit vielen feinen Details! Die Schwalbe gefällt mir sehr gut – da zeigst Du, dass Applikationen durchaus auch erwachsenentauglich sein können!
    Liebe Grüße, Steffi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s