#myfallessentials | Herbstjacken-Sewalong – Teil 1

Eigentlich… Mal wieder. Eigentlich war mir sofort klar „Dafür hast du keine Zeit!“, als ich Elkes Jacken-Sewalong-Aufruf las. Eigentlich ist der Zeitplan für mich als Vollzeit berufstätige Mutter atemberaubend knapp. Und eigentlich bin ich auch gar nicht der Typ für Sew-Alongs.

Andererseits ist Elke so eine Liebe! Und es macht so viel Spaß mit ihr und den anderen tollen Mädels gemeinsam etwas zu erschaffen. Andererseits steht zufällig ein Nähwochenende mit der besten Freundin ins Haus. Vor allem aber BRAUCHE ich eine neue Herbstjacke. Dringend! Denn die 3-in-1-Outdoorjacke, die ich schon in meinem ersten #myspringessential-Post des Kleiderschranks verwiesen habe, hat sich im darauffolgenden Herbst klammheimlich dorthin zurück geschlichen. Einfach weil es im Herbst eine wasserfeste und wärmende Jacke braucht. Und sich bislang kein passender Ersatz gefunden hat, der meinen Ansprüchen hinsichtlich Qualität, Design und Ethik genügt hätte. Also muss ich doch einfach mit dabei sein, oder!?

JackensewalongTeil1

In der ersten Runde fragt Elke heute:

Welcher Schnitt, welcher Stoff, was inspiriert dich?

Beim Schnitt bin ich mir schon ganz ziemlich sicher. Ich möchte einen Parka, Länge bis zum Oberschenkel, hinten länger als vorn, mit Kapuze und Taschen zum Einmummeln.
Den Parka Polly aus der La Maison Victor 5/2015 hatte ich sofort auf meine imaginäre To-Sew-Liste gesetzt. Die Schnittführung ist ausgefallen, trotzdem ist die Jacke schlicht genug, um mich ins Büro oder in die Stadt zu begleiten. Mit den lmv-Schnitten habe ich ausschließlich gute Erfahrungen gemacht und das Internet bietet tolle Nähbeispiele (beispielsweise hier oder hier). Einige Änderungen werde ich trotzdem vornehmen. Erstens braucht der Parka definitiv ein Futter, zweitens muss ich einige Zentimeter Länge und etwas Weite zugeben, weil es doch eher eine Jacke ist und ich im Herbst definitiv in jeder Situation warme Nieren brauche. Aber das bin ich ja nicht anders von mir gewöhnt…

parka

Beim Stoff bin ich noch ziemlich planlos. Ich bin ein großer Naturfaserliebhaber, trotzdem soll so eine Herbstjacke natürlich wasser- und winddicht sein. Daher hat es mir der Oilskin in gold von Merchant and Mills angetan. Der Preis ist natürlich nicht ganz ohne, aber sicherlich für eine klassische Herbstjacke gerechtfertigt. Was allerdings ein echtes Problem werden könnte, ist die lange Lieferzeit von 5 bis 10 Tagen. Auf diese Weise wäre mein Stoff wohl erst nach dem Nähwochenende hier und ich müsste mich ordentlich ranhalten, um bis zum Finale fertig zu werden. Aber schau dir nur diesen tollen Parka aus dem Oilskin an! Ein Traum, oder?

Alternativ habe ich einige wetterfeste Stoffe bei Aktivstoffe entdeckt, die ganz aus Baumwolle sind (wie dieser hier in Koralle) oder zumindest einen hohen Baumwollanteil haben (wie dieser hier, erhältlich in koralle oder sand). Hier werde ich wohl mal Stoffproben ordern.

Überhaupt: Nähe ich eine Jacke in Knallfarbe, die mir die trüben Herbsttage etwas bunter macht? Oder lieber eine klassisch zeitlose in camel, die ich nicht im nächsten Jahr schon leid bin?

Dann stecke ich mir jetzt einfach das Ziel, mich bis zum nächsten Mal für irgendwas entschieden zu haben. Damit wäre die größte Schwierigkeit für mich geschafft. Für gutgemeinte Ratschläge, Ideen, Kritik bin ich dir wie immer sehr dankbar!

Auf einen fantantischen Herbst,

Lena

 

Advertisements

10 Gedanken zu “#myfallessentials | Herbstjacken-Sewalong – Teil 1

    • lencheninlove schreibt:

      Vielen Dank für den Tipp! Etaproof hatte ich tatsächlich schon bei funfabric entdeckt, da gefielen mir die Farben aber nicht so. Bei deinem Link gibt es auch Camel, das schaue ich mir dann mal genauer an…

  1. Naehkatze schreibt:

    Ich tendiere ja zu dem Stoff in Koralle, der ist traumhaft schön und passt m.E. gut zu dir. Der Herbst ist ja nicht sooo lang, sodass du gar nicht so viel Zeit haben wirst, dich an ihm satt zu sehen.

    • lencheninlove schreibt:

      Vielen Dank für die Einschätzung! Ich habe jetzt Stoffproben von allen in Frage kommenden Stoffen bestellt und schaue dann weiter…

  2. naehzimmerplaudereien schreibt:

    Liebe Lena,
    diesen Schnitt habe ich ganz vergessen. Als damals die LMV mit diesem Schnitt herauskam, habeich im Stoffladen Stoff gesucht und nicht gefunden, so habe ich diese Jacke nie genäht. Danke fürs Erinnern und ich bin richtig gespannt, wie Dein Exemplar wird.
    Liebe Grüße
    Ines

    • lencheninlove schreibt:

      Liebe Ines, ich hatte den Schnitt tatsächlich auch fast vergessen, obwohl ich schon letztes Jahr den festen Vorsatz hatte ihn zu nähen… Ich hoffe, das wird gut aber die lmv-Schnitte haben mich noch nie enttäuscht!

  3. Bele schreibt:

    Oilskin! Das Material ist eigen und altert gut und dir würde die tolle Farbe nun auch richtig gut stehen… (Aber das ist nur meine bescheidene Meinung und ich bin gespannt auf deine Entscheidung, nachdem du die Proben gesehen und gefühlt hast.)
    LG, Bele

    • lencheninlove schreibt:

      Ich finde es auch definitiv am schönsten. Wenn es nur nicht so teuer wäre…
      Liebe Grüße, lena

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s