MamaMontag: Wie wir unseren Kinderwagen gefunden haben

Letzte Woche habe ich euch an dieser Stelle erzählt, worauf ihr beim Kinderwagenkauf achten könnt, um das für euch perfekte Modell zu finden. Für heute hatte ich versprochen, dass ich euch unseren Wagen vorstelle und kurz erzähle, wie wir unsere Entscheidung getroffen haben.

Brio GO - Babywanne im Detail

Unsere Wahl fiel nach langen Überlegungen und umfangreicher Recherche auf den Brio Go. Wie ich jetzt festgestellt habe, scheint das Nachfolgemodell nun von Britax unter dem Namen Britax GO (NEXT) vermarktet zu werden. Dieser scheint nahezu baugleich zu sein mit unserem Wagen. Im Folgenden notiere ich einfach kurz unsere Überlegungen zu den in der letzten Woche genannten Punkten.

Wanne Da der Mops schon in der Schwangerschaft immer extrem groß geschätzt wurde und auch mein Mann eher zum großen Teil der Bevölkerung zählt, war uns eine große Wanne sehr wichtig. Die Wanne des GO hat eine Innenlänge von 76 cm, was meines Wissens zu den größten auf dem Markt zählt. Und unser Riesenbaby hatte tatsächlich ein halbes Jahr bequem Platz darin. Die Wanne lässt sich flach falten, so dass sie wenig Platz im Auto wegnimmt. Sie wird auf einem speziellen Adapter montiert, so dass sie super hoch auf dem Kinderwagen ist und man jederzeit gut im Kontakt mit seinem Kind steht. Alle Bezüge sind abnehmbar und waschbar, die Matratze ist super und mit den zwei Trageriemen lässt sich die Wanne auch mit größerem Kind noch passabel tragen. Rundum gelungen!

babywagen_brio_go

Sitz Der Sitz des GO besitzt eine (super hohe) Rückenlehne, die sich separat und stufenlos mit einer Hand verstellen lässt. Auch die Fußstütze kann separat an die Wunschposition des Kindes angepasst werden. Der Sitz lässt sich in beide Richtungen montieren und ein Richtungswechsel ist mir auch mit Kind im Sitz immer problemlos gelungen. Dies ist bei dem Sitz auch insofern unumgänglich, als er keinen Schwenkschieber besitzt. Das Sonnendach ist super groß, gerade wenn die Rückenlehne nach hinten geneigt ist. Scheinbar besitzen die neuen Modelle sogar einen extra zusätzlichen Sonnenschutz. Auf diese Weise könnte das Hantieren mit einem zusätzlichen Sonnensegel tatsächlich der Vergangenheit angehören.

sportwagen_brio_go

Was mich an der Sitzeinheit wirklich ärgert (und das ist zugleich der einzige Mangel, den ich am Wagen festmachen kann) ist, dass man sie nicht in eine vollständige Liegeposition bringen kann. Aus meiner Sicht wäre dies kein großer konstruktiver Mehraufwand gewesen und wenn das Kind tief schläft, ist eine komplett flache Liegeposition für die Kinder einfach das Beste. Außerdem fand ich beim Sitz das Abziehen und Waschen des Bezuges extrem aufwändig. Das soll sich bei den neuen Modellen allerdings gebessert haben.

Federung Da wir mit unserem Wagen häufig auch offroad unterwegs waren und zudem in einer Stadt mit unendlich viel Kopfsteinpflaster gelebt haben, war uns eine gute Federung extrem wichtig. Und die Federung des GO sucht aus meiner Sicht ihresgleichen. Das Gestell ist komplett gefedert. Zusätzlich scheint das neue Modell luftgefüllte Hinterreifen zu haben und die Vorderräder sind aus Gummi und ebenfalls federnd gelagert.

Optional gibt es für Modelle, die seit 2013 gebaut wurden, als optionales Zubehör Geländereifen, die man anstelle der vorderen Schwenkräder anbauen kann. Dafür waren wir ein Jahr zu früh dran, ich muss aber sagen, dass wir sie nie vermisst haben und auch im größten Matsch und Schneegestöber mit unseren Schwenkrädern immer gut gefahren sind.

Schieber Auch der Schieber des GO ist einzigartig. Die Schieberstange ist im rechten Winkel abgeknickt, wodurch sich beim zusammengeklappten Wagen eine etwas größere Falthöhe ergibt. Das Fahrgefühl ist allerdings aus unserer Erfahrung um ein vielfaches besser, weil man einfach einen völlig anderen Hebelarm hat und den Wagen viel einfacher um Kurven schieben und durch enge Situationen manövrieren kann. Außerdem lässt sich der Schieber bis auf 110 cm hoch klappen und ist so auch für große Väter (und Mütter!) perfekt. Gleichzeitig lässt er sich auch ganz nach unten oder komplett weg klappen. So können die kleinen Passagiere ihren Wagen auch bequem selbst schieben und im Cafe oder Bus ist keine nervige Stange im Weg.

Faltmaß und Gewicht Das Faltmaß des GO ist von der Grundfläche her sehr gering (78 x 62 cm), die Höhe liegt (durch den abgeknickten Schieber) mit 50 cm etwas höher. Wichtig zu erwähnen ist allerdings, dass man den GO mit der Sitzeinheit in beiden Fahrtrichtungen und mit nur einem Handgriff einklappen kann.  Auch das Gewicht ist mit 13 kg sehr gering, was für uns enorm wichtig war, weil wir unseren Wagen nur zusammengeklappt unter der Treppe abstellen durften oder mit in den 3. Stock nehmen mussten.

Bremsen Der GO verfügt über eine Feststellbremse, die mit dem Fuß ein- und wieder ausgerastet wird. Sie ist nach meiner Erfahrung bombenfest, einfach zu bedienen und unkompliziert.

Einkaufskorb Der Einkaufskorb des GO ist gigantisch. Die Grundfläche entspricht der gesamten Wagengrundfläche, ist durch die Rahmenkonstruktion einfach zu erreichen und extrem hoch zu befüllen. So ist ein großer Drogerieeinkauf inklusive Jumbopack Windeln absolut kein Problem. Da ich fast alle Einkäufe zu Fuß erledigt habe, war ein großer Einkaufskorb für uns ein absolutes Muss. Ich erwähne mal nicht, dass ich tatsächlich meist den Kinderwagen nur als Einkaufswagen dabei hatte und das Kind im Tragetuch mit mir rumgeschleppt hab…

Insgesamt kann ich sagen, dass wir unsere Entscheidung für den GO nicht bereut haben. Im Gegenteil, es ist ein toller grundsolider Wagen, der dem Kind und den Eltern viel Platz und Komfort bietet. Und mit den neuen Designs finde ich ihn noch cooler! Von mir eine absolute Empfehlung. Vor allem aber soll es euch zeigen, dass es sich wirklich lohnt, sich vorher etwas intensiver mit dem Thema auseinander zu setzen. Wir haben jedenfalls den für uns perfekten Wagen gefunden!

Brio Go Sportwagen im Einsatz

So, das war wieder eine ganze Menge Text. Ich hoffe, es hilft jemandem weiter! Gibt es Themen, die euch als nächstes interessieren würden?

Ich wünsche euch eine fantantische Woche!

Liebe Grüße

Lena

PS: Entschuldigt die schlechten Fotos. Ein Mops mit Bronchitis hat mich daran gehindert, noch neue zu machen.

PPS: Dieser Post ist weder von Brio, von Britax noch von sonst irgendwem gesponsert. Wir haben den Wagen ganz normal im Fachhandel gekauft und sind wirklich so begeistert!